html_5 Quartiersmanagement Schiller-Kiez: Intergalaktischer Durchfall
Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Intergalaktischer Durchfall

3 Jahre 13 Anschläge

UPDATE:

Nicht nur das QM Schillerpromenade, auch die KollegInnen am Mehringplatz und weitere Orte wurden "besucht". Am Mehringplatz wurden neben dem Farbanschlag auch mehrere Scheiben eingeschlagen. Bekennerschreiben dazu findet Mensch hier: 

Schillerpromenade , Mehringplatz

Öl, Schlamm und Teer die neue Mischung auf der Promenade

Nachdem das QM Büro am 8.11.2012 erneut zum Anschlagziel durch äußerst kommunikative Menschen (aus dem Kiez?) geworden ist, nehmen wir dies zum Anlass noch einmal die letzten drei Jahre Revue passieren zu lassen.

Über die Verzierung grauer Betonwände kann man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein, über ständigen Vandalismus, politisch verbale wie physische Angriffe jedoch nicht. 

In den letzten drei Jahren gab es 13 Angriffe auf das Büro oder das Team des Quartiersmanagements, die von einfachen Schmierereien über Stürmungen des Büros,  Zerstörungen von Fenstern und Jalousien bis zu öffentlichen persönlichen Drohungen gegenüber Mitarbeitern des Teams reichen ("Schmiedeknecht aufs Maul"). 

Dieses Vorgehen hat weder mit politischer Auseinandersetzung noch mit gerechtfertigter Kritik und schon gar nichts mehr mit nachbarschaftlicher Arbeit und Vernetzung im Kiez zu tun.

Ein Vorgehen, das verbale Kommunikation, demokratische Auseinandersetzung und Diskussion verweigert, verabschiedet sich aus jeglicher gemeinsamer Arbeit für die Entwicklung des Kiezes. 

Alle anderen Fordern wir auf, mit uns in Kontakt zu treten und für die Verbesserung des Kiezes für alle seine Anwohner und Akteure zusammenzuarbeiten.

Und um es nochmal zu wiederholen: Wir sanieren nicht, wir verkaufen oder kaufen keine Häuser, wir vertreiben, verdrängen oder überwachen niemanden!

Wir entwickeln gemeinsam mit Anwohnervertretern in Vergabejury und Quartiersrat Projekte aus und für den Kiez, um ihn für alle Lebenswert zu machen! Diese Projekte sind gemeinnützig und reichen von Mieterberatung über Hausaufgabenhilfe, interkulturelle und interreligiöse Veranstaltungen wie die "Woche des Besuchs" bis zur Einrichtung eines Bürger- und Familienzentrums mit Beratungs- und Freizeitangeboten für alle Anwohner des Kiezes! 

Möglichkeiten der Beteiligung und Ideenentwicklung finden Sie hier auf der Homepage und wenn sie uns zu unseren Öffnungszeiten besuchen. 

 

 

Chronik der Anschläge